Termine

 

- Waldtage: 16.10.2019 (3b), 17.10.2019 (3a), 23.10.2019 (3c)

 

- Besuch der 1. Klassen in ihrem ehemaligen Kindergarten in Großberg und Pentling 21.10.2019

 

- Fotograf 22.10.2019 bis 25.10.2019 (Organisation durch Elternbeirat)

 

- Gesundes Frühstück 3. Klassen 15.11.2019

 

- Buß- und Bettag: Mi 20.11.2019, unterrichtsfrei für Kinder

 

- 1. Elternsprechtag: Do 28.11.2019, 17.00-19.00 Uhr

 

- Praxistage Energie 3. Klassen 29.11.2019/02.12.2019/03.12.2019

 

- Velodrom "Die kleine Hexe" 13.12.2019

 

- Gesundes Frühstück 2. Klassen 17.01.2020

 

- Faschingsfeier des Elternbeirates 20.02.2020

 

- Besuch der 4. Klassen in der Angrüner Mittelschule Bad Abbach 20.03.2020

 

- Gesundes Frühstück 1. Klassen 24.04.2020

 

- Schullandheimaufenthalt 4. Klassen in Habischried 27.04.2020-29.04.2020

 

- Orientierungsarbeiten 2. Jgst.: 28.04.2020

 

- VERA 3. Jgst.: 28.04.2020/30.04.2020/05.05.2020

 

- Erstkommunionausflug 12.05.2020

 

- Gesundes Frühstück 4. Klassen 10.07.2020

 

 

Wichtig!

Liebe Kinder, liebe Eltern,


aus organisatorischen Gründen ist es leider nicht mehr möglich, dass die Damen der Mittags- und Hausaufgabenbetreuung / des Horts am Nachmittag Schule und Klassenzimmer nochmals aufsperren. Vergessene Bücher und Hefte für die Hausaufgabe können daher nicht mehr geholt werden.
Wir bitten um Verständnis!

 

Mittags-/Hausaufgabenbetreuung/Hort bitte direkt kontaktieren

Mittags-, Hausaufgabenbetreuung: 09405-940663

Hort: 09405-5021094

 

Anrufbeantworter

Bitte sprechen Sie wichtige Mitteilungen, wie z.B. bezüglich der Abholung Ihres Kindes, nicht kurzfristig auf den Anrufbeantworter, da das Sekretariat nicht immer besetzt ist und der Anrufbeantworter nicht immer zeitnah abgehört werden kann.

 

Hausmeister

Eltern und Vereine wenden sich bitte bei Fragen oder Anliegen ab sofort an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Herr Schelchshorn wird sich schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern und Sie gegebenenfalls kontaktieren oder einen Gesprächstermin mit Ihnen vereinbaren.

 

 Eltern-ABC

 

A

ARBEITSGEMEINSCHAFTEN

Entsprechend der Stundenzuteilung durch das Staatliche Schulamt versuchen wir jedes Jahr den Besuch freiwilliger Arbeitsgemeinschaften anzubieten. Die Information hierüber erfolgt in einem Elternbrief.

 

B

BERATUNG

Beratungslehrkraft

Heike Titz, Grundschule Zeitlarn, Tel.: 0941/63528

Schulpsychologin

Astrid Klebl,  Tel. 0173/8954221

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Staatliche Schulberatungsstelle Oberpfalz

Weinweg 2, 93049 Regensburg, Tel. 0941-22036, Fax 0941-22037, www.schulberatung-oberfalz.de, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

BETREUUNGSANGEBOTE

Frühbetreuung

Beaufsichtigung von Kindern, die eine Betreuung ab 7.30 Uhr benötigen (Anmeldung über Sekretariat)

 

Reguläre bzw. verlängerte Mittagsbetreuung der Johanniter jeweils nach dem regulären Unterrichtsende bis maximal 14.00 Uhr bzw. 15.30 Uhr  

 

Hort der Johanniter jeweils nach dem regulären Unterrichtsende bis maximal 17.30 Uhr

 

BEURLAUBUNG VOM UNTERRICHT

Schüler können nur in dringenden Ausnahmefällen auf schriftlichen Antrag der Erziehungsberechtigten beurlaubt werden. Der Antrag auf Beurlaubung muss spätestens drei Tage vor der Abwesenheit gestellt werden. Dies gilt auch für vorhersehbare Arztbesuche.

Vor oder nach den Ferien können keine Beurlaubungen ausgestellt werden.

 

BÜCHEREI

Alle Schüler können sich in der Gemeindebücherei Bücher ausleihen. Die Büchereibesuche finden im Klassenverband einmal wöchentlich statt.

 

BUSBEFÖRDERUNG

Bei Problemen mit dem Schulbus kontaktieren Sie bitte direkt die Firma Watzinger unter Telefon 09405/95940.

 

E

ELTERNBEIRAT

Seit dem Schuljahr 2016/2017 können sich alle Eltern und Erziehungsberechtigte für die Wahl zum Elternbeirat zur Verfügung stellen. Informationen zum Ablauf der Wahl erhalten Sie zeitnah nach Schuljahresbeginn.

Auf der Homepage finden Sie die neu gewählten Elternbeiratsmitglieder und Klassenelternsprecher.

 

ELTERNSPRECHTAG

Allgemeiner Elternsprechtag findet einmal pro Schulhalbjahr von 17:00 bis 19:00 Uhr statt.

Hierzu ergehen gesonderte Einladungen.

Bitte nutzen Sie, wenn möglich, die Vormittagssprechstunden der Lehrkräfte! (Sprechzeiten unserer Lehrkräfte finden Sie auf der Homepage).

Außerdem findet für die 2. Klassen am Ende des Schuljahres ein Elternabend zum bayerischen Schulsystem und für die 4. Klassen am Anfang des Schuljahres ein Elternabend zum Übertritt statt. Einladungen erfolgen zeitnah.

 

F

FAHRRÄDER

Grundschüler dürfen aus Versicherungsgründen erst nach bestandener Fahrradprüfung mit dem Rad zur Schule kommen.

Fahrräder dürfen nur dann mit zur Schule gebracht werden, wenn sie verkehrssicher sind. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind mit Fahrradhelm fährt. So können viele schwere Kopfverletzungen vermieden werden.

Die Fahrräder müssen im Fahrradkeller bzw. am Fahrradständer vor dem Hort abgestellt werden und unbedingt abgeschlossen werden. Der Fahrradkeller hat folgende Öffnungszeiten: Mo - Do 07:00 Uhr bis 16:00 Uhr, Fr  07:00 Uhr bis 13:30 Uhr. Nicht abgeholte Räder können erst wieder zu den Öffnungszeiten abgeholt werden.

 

FASCHING

Traditionell organisiert der Elternbeirat am Nachmittag des Unsinnigen Donnerstags eine Faschingsfeier in der Turnhalle. Die Kinder erhalten dazu eine Einladung und können eine Eintrittskarte kaufen.

 

FERIEN UNTERRICHTSFREIE TAGE 2019/2020

Herbstferien: 26. Oktober 2019 – 3. November 2019

Buß- und Bettag: 20. November 2019

Weihnachtsferien: 21. Dezember 2019 – 6. Januar 2020

Frühjahrsferien: 22. Februar 2020 – 1. März 2020

Osterferien : 4. April 2020 - 19. April 2020

Pfingstferien: 30. Mai 2020 - 14. Juni 2020

Sommerferien: 25. Juli 2020 – 8. September 2020

 

FOTOGRAF

In jeder Jahrgangsstufe fertigt ein Fotograf ein Klassenfoto und Einzelporträts Ihres Kindes an, die sie käuflich erwerben können.

 

FUNDSACHEN der Schule und der Turnhalle (Vereine)

Verloren gegangene Gegenstände finden Sie beim Eingang links in der Aula in einem weißen Sideboard und in der Turnhalle in der Herrenumkleide. Die Fundstücke werden regelmäßig zu Beginn jeder Ferien entsorgt.

 

G

GESUNDES FRÜHSTÜCK

Mehrmals pro Jahr findet von Eltern organisiert ein „Gesundes Frühstück“ statt. Die Termine erfahren Sie über das Hausaufgabenheft. Die Eltern bereiten das Frühstück vor der 1. Pause in der Schulküche zu. Der Verkauf findet in der 1. Pause statt. Da die Verkaufspreise beim „Gesunden Frühstück“ gering (ca. 20-30 Cent) sind, sollen die Kinder bitte zum jeweiligen Termin Kleingeld mitzubringen.

 

H

HAUSAUFGABENHEFT

Das Hausaufgabenheft ist ein wichtiges Kontaktmedium zwischen den Lehrkräften und dem Elternhaus. Hier notiert Ihr Kind nicht nur die Hausaufgaben, sondern es ist auch Platz für kurzen Informationsaustausch zwischen Schule und Elternhaus. Sehen Sie aus diesem Grund das Hausaufgabenheft bitte regelmäßig ein und entleeren Sie die Sammelmappen, in denen sich wichtige Elternbriefe befinden!

 

HAUSSCHUHE

Im Schulhaus besteht Hausschuhpflicht. Bitte besorgen Sie für Ihren Sohn/ Ihre Tochter Hausschuhe, die notfalls auch im Freien (z.B. bei Feueralarm) getragen werden können.

 

HOMEPAGE

Unter der Adresse www.schule-grossberg.de ist die Homepage unserer Schule zu finden. Hier können diverse Informationen eingesehen werden. Eltern haben zudem die Möglichkeit, über einen Link Kinder krank zu melden. Der Ausdruck dieser Meldung erfolgt dann im Sekretariat und wird an die jeweilige Lehrkraft weitergegeben.

 

I

INFEKTIONSSCHUTZ

Bei Kopflausbefall darf Ihr Kind die Schule nicht besuchen.

Bitte informieren Sie uns umgehend, wenn Ihr Kind davon betroffen ist. Melden Sie uns auch, wenn Ihr Kind Röteln, Ringelröteln oder Influenza hat. Die Wiederaufnahme des Schulbesuchs ist erst möglich, wenn eine ärztliche Bestätigung über die Genesung vorgelegt wird.

 

K

KENNZEICHNUNG VON EIGENTUM

Bitte markieren Sie Turnschuhe, Hausschuhe, Rucksäcke, Pausenboxen etc. mit dem Namen und der Klasse Ihres Sohnes/ Ihrer Tochter. Sinnvoll ist auch, in das Etikett von Sportsachen oder Winterjacken mit einem Wäschestift den Namen oder die Initialen und die Klasse zu schreiben. Leider müssen wir jährlich mehrere Säcke von Fundsachen, die nicht abgeholt werden, entsorgen.

 

 

KRANKHEIT/VERHINDERUNG AM UNTERRICHT

Ist ein Schulkind aus zwingenden Gründen (z.B. Krankheit) verhindert, am Unterricht oder an einer sonstigen verbindlichen Schulveranstaltung teilzunehmen, so ist die Schule jeden Tag bis zum Wiedererscheinen bis spätestens 8.00 Uhr telefonisch oder per Mail bzw. ESIS (über die Homepage) unter Angabe des Grundes zu verständigen. Ab dem dritten Krankheitstag ist ein Attest vorzulegen.

Sollte ein Kind im Unterricht fehlen und bis 8.00 Uhr keine Entschuldigung eingegangen sein, müssen wir uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um einen möglichen Vorfall auf dem Schulweg auszuschließen. Notfalls müssen wir die Polizei informieren. Diese Maßnahme dient der Sicherheit Ihres Kindes!

 

L

LÄUSEBEFALL

siehe Infektionsschutz

 

LERNENTWICKLUNGSGESPRÄCH 1./2. JAHRGANGSSTUFE

siehe Zeugnis

 

M

MALWETTBEWERB

Unsere Schule nimmt jährlich am internationalen Malwettbewerb der Raiffeisenbank teil. Dazu erhalten die Kinder einen Flyer, auf dem sich Informationen zum Thema, sowie der Teilnahme- und der Quizschein befinden. Alle Kinder fertigen in der Schule ein Bild zum Thema an, der (von den Eltern ausgefüllte und unterschriebene) Teilnahmeschein wird auf die Rückseite des Bildes geklebt. Die Teilnahme am Quiz ist freiwillig; diese Scheine werden von der Klassenleitung gesammelt. In einer schulinternen Wettbewerbsjury werden die drei Siegerbilder einer Klasse ausgewählt.

 

N

NOTFALLDATEN

Damit wir im Notfall einen Ansprechpartner für Ihr Kind erreichen, bitten wir Sie das Notfalldatenblatt möglichst umfassend auszufüllen sowie bei Änderungen die aktuellen Nummern bekanntzugeben.

 

P

PARKEN

Sollten Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen oder von dieser abholen müssen, so bitten wir, die Verkehrsregeln (Absolutes beidseitiges Halteverbot in der Jahnstraße ganztägig ! ) unbedingt einzuhalten, weil es sonst gerade vor der Schule zu gefährlichen Situationen kommen kann und im Ernstfall Einsatzfahrzeuge nicht durchkommen.

 

PATENSYSTEM

Im ersten Schuljahr unterstützen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die ABC- Schützen.

 

PAUSEN

Die Pausen an unserer Schule finden von 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr und von 11.15 Uhr bis 11.30 Uhr statt.

 

S

SCHULBÜCHER

Schulbücher müssen eingebunden und sorgfältig behandelt werden. Wir bitten Sie, darauf besonders zu achten! Zu Beginn des Schuljahres erhalten Sie einen Entleihschein, auf dem Sie Angaben über den Zustand der Bücher machen können. Sollten Schüler mit Schulbüchern nicht pfleglich umgehen, muss am Ende des Schuljahres der Zeitwert ersetzt werden.

 

SCHULFRUCHTPROGRAMM /SCHULMILCHPROGRAMM

Im Rahmen des Schulfruchtprogramms können wir den Kindern wöchentlich dienstags Obst, Gemüse und Käse kostenlos anbieten.

 

SEKRETARIAT

Das Sekretariat ist während der Schulzeit (also nicht in den Ferien, Ausnahme der erste Tag der Sommerferien und die letzten 4 Tage der Sommerferien) täglich von Montag bis Freitag von 7.20 Uhr bis 11.00 Uhr besetzt. Wollen Sie der Schule außerhalb dieser Zeiten eine Nachricht zukommen lassen, so sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter oder senden Sie uns eine E-Mail. Kurzfristige Mitteilungen für den gleichen Tag bitte nicht auf den Anrufbeantworter sprechen, da ein Abhören nicht garantiert werden kann.

 

SPORTUNTERRICHT

Die Stundentafel der Grundschule sieht für die 1. Jahrgangsstufe zwei Unterrichtsstunden, für die 2. bis 4. Jahrgangsstufe jeweils drei Unterrichtsstunden Sport  vor. In der 3. Jahrgangsstufe findet außerdem eine Woche Schwimmunterricht im städtischen Hallenbad statt. Den Termin für die Schwimmwoche erfahren Sie zeitnah. Achten Sie an Tagen, an denen

Sport-/Schwimmunterricht auf dem Stundenplan steht, bitte darauf, dass Ihr Kind keinen Schmuck und leicht wechselbare Kleidung trägt bzw. kleben Sie Ohrringe mit Pflastern ab und denken Sie evtl. an Haargummis.

Um das Gewicht der Unterrichtsgegenstände zu reduzieren, haben die Schüler die Möglichkeit die Turnsäcke an ihrem Garderobenhaken aufzubewahren. Die Schüler nehmen die Beutel spätestens am letzten Schultag vor den jeweiligen Ferien zum Waschen mit nach Hause. Beachten Sie bitte, dass die Schüler während der Sommermonate nicht mit den Hallenschuhen die Sportstätten im Freien nutzen dürfen.

Einmal im Jahr finden für die 2. – 4. Klassen die Bundesjugendspiele im Rahmen eines Sportfestes statt.

 

SPRECHSTUNDEN

Die aktuelle Sprechstundenliste finden Sie auf unserer Homepage. Bitte melden Sie sich über das Hausaufgabenheft bei der Lehrkraft, die Sie besuchen wollen, an.

 

T

TERMINE

Bitte beachten Sie die Terminlisten auf unserer Homepage.

 

THEATER

In der Adventszeit besuchen alle Kinder der Schule traditionell ein Theaterstück, welches im Velodrom gezeigt wird.

 

T-SHIRTS

Schul-T-Shirts (Spende des Fördervereins) sind noch vorrätig und können für die neuen Schüler der Grundschule Großberg bestellt werden.

 

U

UNTERRICHTSBEGINN

Der Unterricht beginnt an unserer Schule um 8.00 Uhr. Die Schüler sollten während der Vorviertelstunde ab 7.45 Uhr im Klassenzimmer eintreffen, damit die erste Stunde pünktlich beginnen kann.

 

V

VERFAHREN BEI UNGÜNSTIGEN WITTERUNGSBEDINGUNGEN

Sollten beispielsweise bei Glatteis, sehr starkem Schneefall oder Sturm die Schulbusse nicht fahren können, gelten folgende Regelungen:

  • Falls der Bus nicht fahrplanmäßig zur Haltestelle kommt, müssen die Schülerinnen und Schüler 20 Minuten auf den Bus warten.
  • Berufstätige Eltern klären bitte z. B. mit der Nachbarschaft oder Verwandtschaft ab, wo sich ihr Kind aufhalten kann, wenn es unerwartet von der Bushaltestelle oder von der Schule zurückkehrt.
  • Sollte es im Großraum Regensburg zu einem allgemeinen witterungsbedingten Unterrichtsausfall kommen, wird dies über den Rundfunk bekannt gegeben und es werden die Notfalllisten aktiviert.
  • Schüler, die im Schulgebäude eintreffen (z. B. Schüler, die in Schulnähe wohnen, oder die eine Rundfunkmeldung nicht mehr rechtzeitig erreicht hat), werden in der Schule beaufsichtigt und angemessen beschäftigt.

 

VERÖFFENTLICHUNG VON FOTOS

Um unser Schulleben zu dokumentieren, werden auf Klassenfahrten, bei Schulfeiern oder im Rahmen anderer schulischer Veranstaltungen Fotos gemacht. Diese Fotos werden zum Teil in der Zeitung veröffentlicht. Wir bitten Sie, soweit noch nicht geschehen, Ihre Zustimmung dafür zu geben (Formblatt). Wir achten darauf, dass den Bildern keine Namen zugeordnet werden können.

 

VORZEITIGES UNTERRICHTSENDE

In Ausnahmefällen kann es nötig sein, dass der Unterricht an einzelnen Tagen vorzeitig endet. In diesem Fall werden Sie über einen kurzen Elternbrief, über die Homepage (ESIS) oder durch einen Eintrag im Hausaufgabenheft Ihres Kindes spätestens am Vortag darüber in Kenntnis gesetzt. Unterschreiben Sie diese Information bitte zuverlässig.

Sollte aufgrund extrem hoher Temperaturen in den Klassenzimmern in den Sommermonaten kein sinnvoller Unterricht mehr möglich sein, so endet der Unterricht an diesen Tagen früher. Selbstverständlich kann Ihr Kind jedoch bis zum regulären Unterrichtsende an der Schule betreut werden. Sie werden in jedem Fall rechtzeitig informiert und können uns Ihren Bedarf melden.

W

WEIHNACHTSTRUCKER

Bei der Weihnachtsaktion unter der Leitung der Johanniter können engagierte Eltern ein Weihnachtspaket zusammenstellen (Informationen und Packliste werden im Advent ausgeteilt), welches zu bedürftigen Menschen (meist) nach Albanien gebracht wird. Die Päckchen werden zunächst in einem gekennzeichneten Areal in der Aula gesammelt und dann wenige Tage vor Weihnachten gemeinsam in einen Transporter verladen.

 

WERTGEGENSTÄNDE IN DER SCHULE

Es ist grundsätzlich nicht sinnvoll, größere Geldbeträge, wertvolle Uhren oder teuren Schmuck mit in die Schule zu nehmen. Der Sachaufwandsträger übernimmt keine Haftung bei Diebstahl oder Beschädigung.

 

Z

ZEUGNISSE

In den Klassenstufen 1 und 2 wird das Zwischenzeugnis durch ein Lernentwicklungsgespräch mit dem Kind in Anwesenheit der Eltern ersetzt.

Die Gespräche finden in Absprache mit den Eltern im Zeitraum vor dem Zwischenzeugnistermin statt. Ein ausführlicher Protokollbogen wird den Eltern im Anschluss an das Gespräch ausgehändigt. Die Terminvergabe erfolgt zeitnah über die Klassenleitung.

In der Jahrgangsstufe 4 erhalten die Schüler am letzten Unterrichtstag der zweiten vollen Unterrichtswoche im Januar statt eines Zwischenzeugnisses einen Zwischenbericht über die Leistungen in allen Fächern.

Übertrittszeugnisse werden am ersten Unterrichtstag im Mai ausgegeben.

 

 

 

Lehrerkollegium und Schulleitung wünschen Ihnen und Ihrem Sohn/Ihrer Tochter ein harmonisches und erfolgreiches Schuljahr.

Wir freuen uns auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Weitere Beiträge ...